Mariahilfer Straße 172/222, 1150 Wien || 0677/625 218 32 || kontakt@stimm-schmiede-wien.at
Christian Martin, BSc || Logopäde und Stimmtrainer

2019: Gründung der Stimmschmiede Wien

seit 2017: zusätzliche Tätigkeit in eigener Praxis

seit 2012: Logopäde im AKH Wien in der Abteilung Phoniatrie und Logopädie an der Universitätsklinik für HNO

Schwerpunkte: Stimmdiagnostik, Stimmstörungen aller Art; Schluckstörungen mit organischer und neurologischer Ursache; Trachealkanülenmanagment, Schlucktherapie und Weaningunterstützung im intensivmedizinischen Bereich, Betreuung nach Laryngektomien

2009 – 2012: Ausbildung zum Logopäden an der FH Joanneum in Graz

Taping für Logopäden

3. MTDG-Tagung

Endotracheales Absaugen

Sprecher – Akademie Modul 5: Atem – Stimme – Sprechleistung

Sprechtechnik Intensivkurs

Förderliches Konfliktmanagement

SpAT – Sprechapraxietherapie bei schwerer Aphasie

Manuelle Schlucktherapie

ÖGLPP – Gespräche 2016 und 2015

MODAK – Kommunikative Aphasietherapie

Estill Voice Training Level One + Two

Fallanalyse Sprachentwicklungsstörungen

Mehrsprachige Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen

Kanülenmanagement für LogopädInnen

Akzentmethode Modul 1 + 2

Fachtagung Tracheostoma 2013

Einführung: Frühkindliche Dysphagien im klinischen Alltag

Wiener Fortbildungskurs „Praxis der Stimmdiagnostik“ 2014; 2012

Fachkongress von logopädieaustria 2013

Unterstützte Kommunikation

ICF – orientierte Zielsetzung

Ich bin seit 2012 als Logopäde und Stimmtherapeut im AKH Wien tätig. Häufig kommen Menschen erst zu uns in die Ambulanz, wenn sie bereits große stimmliche Probleme haben. Entweder weil nicht bekannt ist, dass für viele Berufe ein Training von Stimm- und Sprechtechnik bereits im Vorfeld wichtig wäre, oder weil sie zwar so ein Training absolviert haben, aber ein Angebot in Anspruch nahmen, das an den falschen Punkten angesetzt hat.

Meiner Erfahrung nach, suchen die meisten Menschen aktiv eher nach einem „Stimmtraining“, anstatt einer „Stimmtherapie“. Damit stößt man häufig auf das (in Wien sehr gute) Angebot von Sprecherausbildungen und ähnlichem. Allerdings wäre für die meisten Menschen ein Angebot, das medizinisches und stimmtechnisches Wissen vereint, sowie individuell auf Ihre Fragestellungen und Probleme eingeht zielführender. So ist die Idee zur Gründung der Stimmschmiede Wien entstanden.

Mir ist sehr wichtig, ein seriöses, gezieltes und individuelles Stimmtraining anbieten zu können. Es macht meiner Meinung nach für die wenigsten Menschen Sinn, mehrere Module und dutzende Einheiten zu absolvieren, um eine vollständige Sprecherausbildung zu absolvieren. Auch Gruppentrainings machen für Anfänger im Bereich Stimme nur begrenzt Sinn. Die meisten Menschen, mit denen ich über Stimmtherapie, Stimmtraining oder auch privat in Kontakt komme, berichtet über stimmliche Leistungsprobleme, die sie früher oder später im Beruf bekommen haben. Viele LehrerInnen zum Beispiel, auch sehr junge, klagen über stimmliche Probleme bereits wenige Woche nach Ende der Sommerferien. Hier ist gezieltes und effizientes Handeln nötig, um die Freude am Beruf zu erhalten und vor Allem stimmlichen Schädigungen und Ausfällen vorzubeugen. Häufig stellt auch der finanzielle Aspekt eine Barriere dar. Deshalb habe ich ein Konzept erarbeitet, alle relevanten Inhalte möglichst effizient in vergleichsweise wenigen Einheiten zu vermitteln. Im Falle einer Stimmtherapie werden die Kosten sogar zu Teilen von der Krankenkasse getragen.

Menü schließen